Männer I

Männer I

Volleyball: Männer I - Leider keine Punkte aus Stadtallendorf mitgenommen

Zum Auswärtsspiel am 10.12.17 reisten wir nominell mit einer leicht dezimierten Mannschaft an. Ohne unseren etatmäßigen Zuspieler/Kapitän und ohne Libero waren wir nur 6 Spieler. Durch all diese Umstellungen in Zuspiel/Annahme rechneten wir uns nicht allzu viel Chancen aus.

Im ersten Satz hielten wir das Spiel zunächst mit tollem kämpferischen Einsatz recht ausgeglichen. Beim Spielstand von 10:7 für den TVH hatte Stadtallendorf plötzlich völlig den Faden verloren. Als nun F.de Carlo mit guten Aufschlägen uns zu einem 17:8 Vorsprung verhalf, konnten wir diesen weiterhin ausbauen und schließlich den 1.Satz völlig überraschend und auch sehr deutlich mit 25:16 für uns entscheiden .....über diesen Satzgewinn waren wir alle (inklusive die Stadtallendorfer) etwas überrascht.

Im 2.Satz war Stadtallendorf wesentlich konzentrierter und motivierter. Dennoch konnten wir bis zum 13:14 für Stadtallendorf gut mithalten. Durch einige Eigenfehler unsererseits konnte der TSV mit 15:20 in Führung gehen und diese Führung bis zum 22:25 ins Ziel bringen.

Im 3.Satz lagen wir mit 8:5 in Führung. Uns gelang es aber nicht, diese zu halten. Stadtallendorf kam Punkt um Punkt heran und brachte den Satz am Ende souverän mit 21:25 ins Ziel.

Im 4.Satz war dann leider die Luft / Konzentration raus. Die Annahme schwächelte zu oft und im Angriff machten wir zu viele leichte Fehler. Stadtallendorf holte sich auch diesen Satz (16:25).

Fazit: Am Ende des Spieles können wir alle stolz auf die gezeigte Leistung sein. Jedoch schade, dass wir in der ein oder anderen Situation nicht clever genug waren, um doch noch einen Satz für uns zu entscheiden.

Es spielten: Frank De Carlo, Lukas Eberhard, Simon Haus, Alexander Lorenz, Tobias Stahl und Michael Backhaus

Volleyball - Männer I holt beim Heimspiel 6 Punkte

TV Hartenrod gegen TV Lieblos

Mit dem TV Lieblos, der sich im Verlauf der laufenden Saison als klarer Abstiegskandidat beworben hat, sollte dieses erste Heimspiel keine große Hürde werden, aber trotz allem war Vorsicht geboten. Nicht selten haben wir uns gegen vermeintlich schwache Gegner schwer getan und hatten diese mit nicht genug Zielstrebigkeit geführt.

Die ersten beiden Sätze waren, blickt man auf die Punkteverteilung, sehr identisch. Dies spiegelte auch die Tatsache auf dem Feld wieder. In beiden Sätzen lag man nach nur zwei bzw. drei Positionswechseln mit 15:5 Punkten in Führung wobei sich immer die selben Fehler der Gegner wiederholten. Satz eins endete schließlich mit 25:11 und Satz zwei mit 25:15. In diesen beiden Sätzen fielen vor allem, der teilweise nicht vorhandenen bzw. zu spät gestellte Block der Gäste auf, sodass unsere Angreifer sowohl über die Mitte, als auch über Außen teils nach Belieben punkten konnten. Im dritten und schon mal vorweg genommen letzten Satz schafften es die Gäste mitzuhalten, was sich aus zwei Dingen zusammen setzte. Der TV Lieblos fing an sich zu wehren und schaffte es seinerseits Angriffe zu Ende zu bringen und stellten nun auch den ein oder anderen Block. Zudem kam erneut ein wenig die Gefahr auf, dass wir ein klar zu scheinendes Spiel nicht mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit abzuschließen würden. Zuletzt entschieden wir nun aber doch den Satz mit 25:22 für uns und fuhren somit die ersten drei Punkte des Tages ein, wobei der Kampfgeist und die Stimmung auf und neben dem Feld ein wichtiger, wenn nicht die wichtigsten Bestandteile waren.

Weiterlesen ...

Volleyball: Männer I - VF Homberg gegen TV Hartenrod

Einen Spieltag mit zwei Gesichtern mussten wir und die mitgereisten Fans aus der Heimat in Homberg erleben. Wie schon in den vergangenen Jahren sollten sich die alten Probleme gegen Homberg in deren Halle wiederholen.

Gesicht Nummer eins in Form der ersten beiden Sätze waren aus unserer Sicht noch sehr angenehm. Begann der erste Satz noch sehr ausgeglichen, sollte sich das mit einer Aufschlagserie von Simon Haus beim Stand von 5:5 ändern. Erst als die Zähler auf 15:5 standen, durfte Homberg auch mal einen Spielzug beginnen. Den Rest des Satzes bis zum 25:16 konnte man so sicher zu Ende bringen. Der zweite Satz sollte mehr Einsatz erfordern. Mit nicht mehr als zwei Punkten Unterschied wechselte die Führung bis zum 9:11 als Homberg eine Schwächephase in der Annahme nutzte und mit 11:17 davon zog. Beim Stand von 17:22 sollte es erneut die Aufschlagserie von Simon Haus sein, kombiniert mit konzentrierten, teils Dreierblocks der Vordermannschaft die uns zurück ins Spiel brachten und der Satz mit 25:23 ebenfalls an uns ging.

Um den Bericht von Gesicht Nummer zwei nicht allzu schmerzhaft zu gestalten möchte ich die folgenden, sich sehr ähnelnden drei Sätze zusammenfassen. Personell änderte Homberg nur auf einer Position, welche aber in Verbindung mit Nachlässigkeit im Abschluss, Ungenauigkeit in Annahme und Zuspiel im Wechsel unsererseits dazu führte, dass man mit 21:25, 22:25 und 10:15 keinesfalls kampflos, aber auch nicht sehr rühmlich mit der ersten Auswärtsniederlage heimreisen musste.

Zusammenfassend kann man sagen, dass somit eher zwei Punkte verloren, als einer gewonnen wurde. Trotzallem werden wir mit diesem Punkt und der dazu gewonnenen Erfahrung weiter nach unserer Form und Abstimmung suchen.

Es spielten: Michael Backhaus, Frank De Carlo, Lukas Eberhard, Simon Haus, Alexander Lorenz, Waldemar Schneider, Robin Schulewski, Tobias Stahl

Volleyball: TV Hartenrod (Männer I) gegen TG Hanau 2

Mit drei fehlenden Spielern musste unser Trainer Michael Backhaus sowohl Personell als auch in der Aufstellung zeigen, dass er eine Mannschaft formen kann. Im 1.Satz des ersten Auswärtsspiels der Saison mussten wir gegen den aus der Bezirksliga aufgestiegenen TG Hanau 2 enorm viele Punkte aufgrund mangelnder Konzentration und fehlender Stimmung abgeben. Der Endstand von 13:25 zeigt auch sehr deutlich, dass der Zugriff zum Spiel in dieser Phase des Spiels noch nicht stattgefunden hat.

Nach einer Pause in der uns unsere Möglichkeiten und Fähigkeiten neu aufgezeigt wurden, spielten wir in dem zweiten Satz wie ausgewechselt. Schnell lagen wir mit mutigen und guten Aufschlägen 10:4 vorne und überraschten Hanau offensichtlich mit unserer Stimmung. Beim Zwischenstand von 13:10 sorgte eine Aufschlagserie zum 19:10 und ebnete schon den Satzgewinn zum deutlichen 25:12.

In Satz Nummer drei stellten sich die Hanauer nun ein bisschen besser auf uns ein und so wurde es bis zum 13:15 ein ausgeglichener Satz mit ständigen Führungswechseln. Die dann folgende Annahmefehlerserie in der auch das Umstellen der Annahme nichts nützte, brachte uns mit dem Stand von 13:23 in eine äußerst schwierige Lage und so musste man, wie dann zu erwarten war beim Endstand von 16:25 den ersten Auswärtspunkt abhaken.

Weiterlesen ...

Volleyball: Sieg und Niederlage zum Auftakt der 1. Männer

TV Hartenrod gegen TV Waldgirmes III

2017 Männer 1 Turnier Hanau_1

Im ersten, bzw. den ersten Spielen der Saison galt der Hauptblickpunkt der „Mannschaftsfindung“. Mit zwei Abgängen (Sebastian Bott, Studium in Köln und Konrad Freitag, hoffentlich vorübergehend) und zwei Neuzugängen, das heißt Wiederkehrern in Person von Alexander Lorenz (USC Gießen) und Tobias Stahl (TV Biedenkopf) reichten die zwei Vorbereitungsturniere in Marburg (Platzierung im Mittelfeld) und Hanau (Turniersieg) leider noch nicht aus um sich aufeinander abzustimmen.

Dies zeigte sich direkt im ersten Satz als man recht früh mit 7 Punkten zurück lag. Nach besserem Einsatz und etwas kontrollierteren Spielzügen gelang es diesen Rückstand aufzuholen, bevor man leider erneut den Faden verlor und wieder mit vier Punkten hinterherlaufen musste. Mit dem Eintreffen der ersten Fans kam die Wende und die gewohnte Spielfreude der aus der Vergangenen bekannten Saison zurück. Nun gingen die Gäste aus Waldgirmes nach und nach fahrlässiger mit ihren Chancen um und wurden nicht zuletzt von der uns bekannten Decke ausgebremst. Letztendlich gelang es diesen ersten Satz mit 25:21 zu gewinnen. Mit diesem Teilerfolg ging es in Durchgang Nummer zwei, den die Gäste nun aber auch für sich entscheiden wollten. Mit einer Welle der gut gelaunten Fans gab es in diesem Satz einen offen Schlagabtausch der sowohl schön erkämpfte und mutige Punkte hervor brachte, als auch auf beiden Seiten einige Fehler. Als glücklicher Sieger des zweiten Satzes durfte aber der TV Hartenrod zum Letzten mal in diesem Spiel die Seiten bei einem knappen Endstand von 25:23 wechseln. Im dritten und letzten Satz spielte im Prinzip nur noch die Heimmannschaft. Nicht wirklich überragend, aber da sich die Gäste in eigenen Fehlern und dem sinkenden Mut verloren durfte man sich recht zügig und eindeutig  25:15 bi den Fan für deren Unterstützung bedanken. Mit diesem nicht in dieser Art erwarteten 3:0 gegen einen Landesligaabsteiger durfte man also die ersten drei Punkte in der Neuen Saison Feiern.

Es spielten: Michael Backhaus, Frank De Carlo, Lukas Eberhard, Simon Haus, Waldemar Schneider, Robin Schulewski, Tobias Stahl

Weiterlesen ...