TGW

TGM: Deutsche Meisterschaften TGM Erwachsene beim Turnfest in Berlin

Turnfest BErlin_4Für die von der Jugend- in die Erwachsenenklasse aufgestiegene TGM-Gruppe um Trainerinnen Simone Kapaun und Sandra Tzioras begann der aufregende Wettkampftag um 10 Uhr auf dem Sportplatz von GutMuths Berlin mit dem Staffellauf. Die 8x75m Pendelstaffel absolvierte die Gruppe diesmal ohne Staffelholzverlust in einer sehr guten Zeit (1:25,8 min). Diese Zeit bedeuteten 9,65 Punkte von möglichen 10 Punkten. Beim anschließenden Ballwurf (Medizinball 2- bzw. 3-Kilo) erzielte die Gruppe eine Gesamtweite von über 115 m und freute sich über die Höchstpunktzahl (10 Punkte = 106 m).

 Im Anschluss bereitete sich die Gruppe auf das Turnen vor. Wie schon in den vergangengen Jahren musste kurzfristig eine Ersatzturnerin gefunden werden, da sich unser neues Mitglied Michelle Seitz beim Training einen doppelten Bänderriß zugezogen hatte und operiert werden musste. Ersatz fand die Gruppe in Lea Strobl; sie musste in kürzester Zeit die neue Bodenübung lernen. Lea hat ihre Sache sehr gut gemeistert. Die Verletzungen wollten kein Ende nehmen. Eine Woche vor den Meisterschaften zog sich Corina Martin eine Fußverletzung zu. Sie konnte zwar turnen, aber dies auch nur unter großen Schmerzen. Für die Bodenübung mit einigen Patzern und Stürzen erhielt die Gruppe 9,00 Punkte. 

Trotz dieser enttäuschenden Wertung am Boden, musste sich die Gruppe noch einmal sammeln, um die letzte Disziplin erfolgreich abzuschließen. Die Choreografie bzw. der Tanz kam bei den Kampfrichtern sehr gut an und wurde mit 9,60 Punkten belohnt. So synchron und auf den Punkt getanzt hat die Gruppe noch nie. Über die hohe Punktzahl freute sich die Gruppe riesig.

Insgesamt erlangte die Gruppe 38,25 Punkte und beendete den Wettkampf auf einem sehr guten 7. Platz von insgesamt 27 Mannschaften. Nun hoffen wir auf schnelle Genesung unserer Verletzten und bereiten uns auf die kommenden Hessischen Meisterschaften im Herbst 2017 vor.

 Zur TGM-Mannschaft gehören: Janine Becker, Katharina Becker, Luisa Busch, Lena Eberhart, Jana Feußner, Jasmin Kapaun, Carolin Klingelhöfer, Corina Martin, Denise Peschel, Milena Pfeifer, Lea Strobl und Luca Staus.

Turnfest BErlin_3

TGW: 1. Mannschaft beim Deutschen Turnfest in Berlin

TGW_IDTF_BErlin2017_1Auch die TGW Mannschaft TV Hartenrod I machte sich am Morgen des 3. Juni auf den Weg nach Berlin zum Internationalen Deutschen Turnfest.

Nachdem man zwei Tage alle Eindrücke des Turnfestes als Zuschauer oder Teilnehmer in einem Einzel-Wahlwettkampf mitnehmen  konnte, sollte am  Dienstag, 06. Juni der Wettkampf für das TGW Team aus Hartenrod beginnen. Als erste Disziplin stand diesmal um  10 Uhr morgens das Tanzen auf dem  Plan. Hierfür machte man sich mit dem Berliner U-Bahn Netz auf den Weg zu Messehalle 17, in  der noch genügend Zeit war sich warm zu machen und  vorzubereiten. Das Team trat dann mit dem Tanz „Titanium“ an, den man  bereits auf den letzten deutschen und auch hessischen Meisterschaften im Herbst  tanzte. Hier reichte es beide Male für eine sehr gute  Wertung, sodass man sich auch in Berlin eine Punktzahl über 9,0 erhoffte. Das Kampgericht hier, war  jedoch anderer Meinung und  bewertete den Tanz mit 8,7 Punkten, eine zunächst enttäuschende Punktzahl, die man allerdings so akzeptiert hatte und nicht  geknickt  mit auf den Sportplatz nehmen wollte. Mit U- und Straßenbahn machte sich die Mannschaft nun auf den Weg zum Leichtathletik S  Sportgelände, um in den beiden verbliebenen Disziplinen noch ein paar Punkte einzustreichen. Hier wurde das Team von den  Vereinskollegen Katharina Haus, Jonas Haus und Jonathan Lang unterstützt. In der nächsten Disziplin, dem Staffellauf, konnten so mit  einer schnellen Laufzeit von 1:03,7 min 9,15 Punkte erzielen. Eine gute Wertung, die das Team wieder positiv stimmte. Nun folgte die  letzte Disziplin, der Medizinball-Weitwurf. Zu oft ist man hier auf vergangenen Wettkämpfen knapp an der Höchstwertung von 10  Punkten vorbeigeschlittert. Doch diesmal sollte es gelingen. Das Team erwarf eine Gesamtweite von 86,47 m und lang damit sogar  noch einige Meter über die für die Höchstpunktzahl erforderliche Weite. Die Große Freude über 10 Punkte um Medizinbal-Weitwurf und  der guten Punktzahl im Laufen stimmte das Team versöhnlich mit dem Wettkampftag, der etwas mäßig startete. Am Ende reichte es  mit einer Gesamtpunktzahl 27,85 Punkten für Platz 31 von 72 teilnehmenden Mannschaften. Das ist eine gute Leistung, bei der man  sich trotzdem für das nächste Mal wieder eine Wertung über 28 Punkten vornimmt.

Mit dabei waren rund um Trainerin, Martina Onderka: Olga Genn, Jonas Haus, Katharina Haus, Vanessa Kegel, Jonathan Lang, Tanja Lotz, Julia Mankel, Nicole Pitzer, Silvana Toro

TGW Hess.Meisterschaften Babenhausen 21.05.2016

TGW Hess.Meisterschaften 2016Die 3 Mannschaften des TV Hartenrod kamen mit 2 Hessenmeistertiteln und einem 2.Platz aus Babenhausen zurück. Herzlichen Glückwunsch!

TVH I:

Auch die 1. Mannschaft des TV Hartenrod brach am Morgen des 21. Mai auf um die hessischen Meisterschaften TGW Erwachsene in Babenhausen zu bestreiten.

Wie gewohnt fanden sie sich nach einer zweistündigen Busfahrt zunächst zur Passkontrolle ein. Bei herrlichem Wetter auf einem etwas überholten Sportgelände widmete die Mannschaft sich zuerst den leichtathletischen Disziplinen. Es galt nun mit einem guten Medizinballweitwurf solide in den Wettkampftag zu starten. Dies ist dem Team mit einer Gesamtweite von 78,09 und somit 9,8 Punkten auch gelungen.

Mit dieser sehr guten Leistung im Gepäck ging die Wettkämpfer nun zur nächsten Disziplin, dem Staffellauf, über. In dieser 6x75m Staffel, wurde die Mannschaft erneut durch die Athleten aus der Leichathletikabteilung Deborah Pfeiffer, Lukas Klingelhöfer und Jonathan Lang unterstützt. So reichte es auf der Rotaschebahn mit einer Zeit von 1:03:72 min für sehr zufriedenstellende 9,15 Punkte.

Weiterlesen ...

TGW - Auftritt Schulfest MPS Hartenrod 20.05.2016

Platzhalter_5Die MPS Hartenrod feierte ihr 50-jähriges Bestehen und die TGW-Gruppen TVHI (Trainerin Martina Onderka) und TVHII ( Trainerinnen: Simone Kapaun/Sandra Tzioras ) zeigten dem begeisterten Publikum in der Volkshalle ihre Tänze.

Gleichzeitig war es für die Tänzer-/innen ein gutes Training für die bevorstehenden Hess.Meisterschaften in Babenhausen.

Der TVH gratuliert der MPS herzlich zum "Geburtstag" und hofft auf eine, auch weiterhin, erfolgreiche Zusammenarbeit.